Worldwide Sprache:  Deutsch User: Guest
Region auswählen
Inhalte > Getreideernte früher

Wir haben für Sie geöffnet:
Montag bis Donnerstag
8.30-16.00 Uhr
Freitag 8.30-18.00 Uhr
Samstag 9.00-13.00 Uhr



Lektüre zum Weberhaus:

Edwin Greim



"Das Kleinschwarzenbacher Weberhaus"

erhältlich im örtlichen Buchhandel ,
direkt über den Verfasser oder unter www.lulu.com 86 Seiten, DIN A 4




Getreideernte früher



Bis in die 80er Jahre des 19. Jahrhunderts wurde für die Getreideernte fast ausschließlich eine Sichel verwendet, dann traten die Sensen in den Vordergrund.
Beide bestanden aus gehämmertem Stahl.

Zur Getreideernte per Sense wurde ein schmales Blatt verwendet, gegen den Handgriff stärker gerundet und gegen die Spitze zu sich verjüngend.

Bei der Getreideernte eines Feldes von der Größe eines Tagwerks (altes bayerisches Flächenmaß, entspricht ca. 3300 qm) ist ein optimaler Zustand der Erntegeräte unerläßlich, d.h. zum Schärfen des Blattes vor Ort waren Wetzkumpf und Wetzstein die ständigen Begleiter.